Chinese

Press

StoryDrive Asia: "Hinter jedem guten Medienprodukt steht eine Geschichte" (in German)

China Radio International & Online, April 11. 2014

Der Kommunikationsexperte Holger Volland ist Vizedirektor der Frankfurter Buchmesse und einer der Organisatoren von „StoryDrive". Die Konferenz gilt als internationales Trend- und Zukunftsforum für die Medien- und Entertainmentindustrie. „StoryDrive" ist seit 2010 fester Bestandteil der Frankfurter Buchmesse.

Seit 2011 steht mit der Schwesterveranstaltung „StoryDrive China" in Beijing der asiatische Kontinent besonders im Mittelpunkt. In diesem Jahr findet sie zum ersten Mal unter dem neuen Namen „StoryDrive Asia" statt. Die Grundidee für „StoryDrive" hat sich dabei aber nicht geändert, sagt Organisator Volland:

Die Idee hinter dem Projekt ist das, dass im Kern eines jeden guten Medienproduktes eine Geschichte steht. Normalerweise beschäftigen wir uns immer nur mit dem Medium selbst, also mit dem Film, oder mit dem Spiel oder mit dem Buch. Aber das, was uns eigentlich interessiert, ist nicht das Medium, sondern die Geschichte. Bei StoryDrive dreht sich alles um das Geschichtenerzählen, und darum, wie man erfolgreich Geschichte entwickelt und erst im zweiten Schritt an das Medium denkt.

Nachdem diese Idee von StoryDrive bei der Frankfurter Buchmesse so gut angekommen war, entschied man im Jahr 2011 auf der Suche nach neuen Formen des Geschichtenerzählens und zukunftsweisende Geschäftsmodellen den Gang nach Asien, erzählt Volland:

Frankfurt hat schon sehr früh vor vielen Jahren ein Büro in Peking eröffnet. Und deswegen sind die Handelsbeziehungen, die wir zwischen China und den Frankfurter Ausstellern aufgebaut haben, schon sehr stabil. Deswegen lag es nahe, StoryDrive auch hier in China zu etablieren. China hat sich zur größten Veranstaltung dieser Art entwickelt. Das zeigt für uns auch, dass der Hunger nach Geschichten, aber auch die Bereitschaft, etwas zu lernen, wie man mit Geschichten Geld verdienen kann, hier sehr groß ist und sehr gut funktioniert. Außerdem gibt es ein großes Interesse von internationalen Gästen am chinesischen Markt, an chinesischen Geschichten und an chinesischen Geschichtenerzählern. Deswegen passt das eigentlich sehr gut zusammen.

So sei es in den vergangenen zwei Jahren nach Auskunft von Organisator Holger Volland bei den „StoryDrive China"-Konferenzen gelungen, viele Kontakte zwischen den chinesischen und internationalen Verlagen und Medienexperten zu vermitteln:

In diesem Jahr haben wir sehr viele Lektoren eingeladen aus Deutschland, damit sie gemeinsam mit chinesischen Partnern Projekte entwickeln. StoryDrive ist immer eine Konferenz, auf der man lernen kann, eine Handelsplattform, auf der man gemeinsame Projekte entwickeln, oder kaufen und verkaufen kann, und ein Ort, an dem man interessante Menschen kennen lernen kann, die einem in der Zukunft im professionellen Leben helfen können.

Ermuntert durch die Erfolge der vergangenen „StoryDrive China" erfolgte in diesem Jahr die Umbenennung in „StoryDrive Asia". Damit soll die Messe noch internationaler werden, sagt der Kommunikationsexperte Volland:

Wir haben vor allem Experten aus Japan und Südkorea eingeladen, und wir werden in den nächsten Jahren den Fokus noch stärker nach Südostasien ausweiten. Unser Traum und unser Ziel ist es, dass StoryDrive die größte Medienplattform für ganz Asien wird.

Um dieses Ziel zu erreichen, sind neben asiatischen Stars wie Yu Dan und Guo Jingming in diesem Jahr auch wieder einige bekannte Namen aus dem Westen als Redner zu „StoryDrive Asia" eingeladen.

Der Geschäftsführer der Frankfurter Buchmesse, Juergen Boos, kommt. Er wird etwas darüber erzählen, wie sich die internationale Verlagsgesellschaft gerade entwickelt. Wir haben Triona Campell eingeladen, sie kommt aus Irland und sie ist eine Transmedia-Producerin, die in diesem Jahr auch für den Emmy nominiert war, also eine wirklich sehr hochkarätige Sprecherin. Und wir haben Felix Rudloff eingeladen, er ist der Vizepräsident von Bastei-Lübbe in Deutschland. Der Verlag ist vor allem erfolgreich im Bereich E-books und Digital Books, und wir hoffen, dass er uns sehr viel spannende Dinge erzählen kann, wie man E-books und Digitalbooks erfolgreich machen kann.

Die Geschichten und die Technik von morgen... „StoryDrive Asia" ist also auch in diesem Jahr wieder ein bisschen wie die Kristallkugel der Medienbranche. Wer möchte, wird vom 28. Mai bis 1. Juni im China Convention Center in Beijing einen Blick auf die multimediale Zukunft werfen können.



(Source:click here)